1992 – 2017    -     25 Jahre     VBGO e.V.


Inzwischen sind 72 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vergangen.  Immer noch gelten Millionen Menschen in ganz Europa als vermißt, liegen unbestattet am Rande von Straßen, in Feldern und Wäldern.

 Unser vor 25 Jahren gegründeter  und  inzwischen auf 200 Mitglieder angewachsener Verein  hat sich der Toten angenommen, die abseits der Wege, weitab von Friedhöfen ein gewaltsames Ende gefunden haben und  seither verschollen sind.

 So entstand unsere Organisation aus der Überzeugung, diesen Kriegstoten eine würdige Bestattung zu ermöglichen, um ihnen damit ihren Namen zurückzugeben.  Auch wollen wir den Hinterbliebenen endlich Gewißheit  über das Schicksal ihrer Angehörigen verschaffen.

 Inzwischen hat unser gemeinnütziger Verein, neben dem „Volksbund" der größte seiner Art in Deutschland, in über 150 Sucheinsätzen über 7.500 Vermißte verschiedener Nationalitäten auffinden und bergen können. Vielen konnte ihr Name wiedergegeben werden.  Die Familien wurden benachrichtigt.

 Unsere ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder, die unterschiedlichen Nationen angehören, nehmen enorme Strapazen  und Kosten auf sich, um in Sümpfen, Wäldern und Steppen bei Hitze, Sturm und Regen die Gebeine Vermißter aufzufinden.   Einige Fernsehsender, z.B.  ZDF, N3, ORB, NDR, CNN  haben ausführlich darüber berichtet.

 Durch Zusammenarbeit mit Freiwilligen aus Rußland, Polen, Tschechien, der Slowakei, der Ukraine und den USA  fördern wir bewußt  und nachhaltig die Verständigung zwischen den Völkern und bauen Brücken gegenseitigen Verstehens.  Bei gemeinsamer harter Arbeit  wachsen Wertschätzung und Freundschaft zwischen der Jugend  verschiedener  Nationen, was uns hilft, die Vergangenheit besser zu begreifen, um daraus für die Zukunft zu lernen. Unsere ehrenamtliche Arbeit  ergänzt den Aufgabenbereich des „Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge" e.V. (Volksbund), des DRK Suchdienstes und der Deutschen  Dienststelle (Wast).

 Trotz allem – auch eigenem finanziellen – Engagement unserer Mitglieder sind wir auf  Unterstützung durch andere Personen und Organisationen angewiesen.

 Wir wissen, daß  viele von Ihnen schon an anderen Stellen mit Spenden und persönlicher  Mitarbeit viel Gutes leisten. Dennoch würden wir es zu schätzen wissen, wenn Sie unsere sehr wirkungsvolle und erfolgreiche Tätigkeit  mit einer Zuwendung unterstützen könnten.

 Helfen Sie uns, den „Wettlauf gegen die Zeit"  zu bestehen, damit wir noch vielen  vermißten Kriegsopfern zu ihrer würdigen letzten Ruhestätte verhelfen können.

Bitte senden Sie Ihre Spenden an:

 Verein zur Bergung Gefallener in Osteuropa e.V.
Kontonummer : 259 006 009
Bankleitzahl : 513 500 25
Sparkasse Gießen

                                                                     IBAN:   DE77 5135 0025 0259 0060 09  
                                                                     BIC:      SKGIDE5F